Blog / Aktuelles


Hier im Blog werden aktuellen Informationen rund um die Rühstädter Störche veröffentlicht. Schauen Sie immer mal wieder vorbei, wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen.


Eine weitere Möglichkeit, aktuelle Informationen über Rühstädt und die Störche vor Ort zu erfahren, gibt es über unsere Facebook-Seite.

Storchennachwuchs 2019

Zeitungsartikel vom 04.07.2019, der Prignitzer
 
Meist nur zwei junge Adebare
Weißstorchbetreuer sieht Futtermangel im Fruihjahr als Ursache
Selbst im Storchendorf Rühstädt zeichnet sich ein sehr schwaches Adebarjahr ab.
26 Paare haben dort Horste bezogen, sagte Weißstorchbetreuer und Nabu-Kreisvorsitzender Falk Schulz.
Von diesen haben jedoch nur 16 Junge, so Zählungen.
Aktuell werden 32 junge Adebare betreut.
Am stärksten verbreitet ist dabei die Vier-Vögel-Familie. 13 Paare haben je zwei Junge, zwei
Paare jeweils nur eins und einmal werden vier Junge aufgezogen.
Üblicherweise habe es in den Vorjahren meist drei Junge pro Paar gegeben, das ist in diesem Jahr nicht einmal der Fa1l.
Und vier Junge gibt es in diesem Jahr in der Prignitz insgesamt nur dreimal.
Insgesamt zeichne sich ein schlechtes Storchenjahr ab, obwohl es derzeit wohl genügend Futter gibt,
beispielsweise Heuschrecken und Feldmäuse, konstatierte Falk Schulz.
Eine mögliche Ursache für den geringen Nachurrchs sieht Falk Schulz in der Frühjahrstrockenheit.
Während dieser Zeit hätten die Eltern wohl zu wenig Futter gefunden.

16. Treffen des Europäischen Storchendorf-Netzwerkes

Eine Delegation des Storchenclubs reiste auf Einladung zum 16. Treffen des Europäischen Storchendorf-Netzwerkes nach Nord-Mazedonien

Hier der Bericht von Renate Heider


Auf den Spuren von Blauauge in Nord-Mazedonien

 

Störche schreiten durch Reisfelder, nisten auf Bäumen gemeinsam mit Graureihern und mobilisieren ein ganzes Dorf zum Tanzen und Feiern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Jahr,  vom 12. bis 15. Juni 2019, lud die Gemeindeverwaltung Cheshinovo-Obleshevo und die „Macedoniean Ecological Society“ zum 16. Treffen des Europäischen Storchendorf-Netzwerkes nach Nord-Mazedonien ein.